| Rubrik: Hardware | Autor: J. Tripp

VR-Brille Samsung Gear VR einrichten: So einfach gehts

So richten Sie die Samsung Gear VR ein:

Um die Gear VR nutzen zu können, benötigen Sie ein passendes Smartphone, wie z.B. das Samsung Galaxy S6 oder S7, und aus dem PlayStore die App Oculus for Samsung Gear VR. Um diese App zu installieren, verbinden Sie das Smartphone mit dem Internet (am besten per WLAN) und koppeln Sie es über den Multimedia-Anschluss mit dem VR-Headset.
Es ertönt ein Signalton und Sie werden aufgefordert die App herunterzuladen. Folgen Sie jetzt einfach dem Download- und Installationsprozess. Sobald dieser erfolgreich abgeschlossen ist, erscheint auf Ihrem Smartphone die oben erwähnte App. Sie werden aufgefordert einen Oculus Account anzulegen. Ist auch das erledigt, können Sie das Handy wieder mit dem Headset verbinden und aufsetzen. Sie sollten jetzt einen dunklen Screen und/oder ein Ladezeichen sehen. Nach kurzer Zeit erscheinen die Sicherheitshinweise und im Anschluss finden Sie sich bereits in einem virtuellen Raum, in welchem Sie Software und Content aus dem Store laden können.

Eigene Videos und Bilder mit der Gear VR darstellen.

Um eigene Videos (vorzugsweise als MP4-Datei) und Bilder auf der Samsung Gear VR Brille zu präsentieren, müssen diese zunächst auf das Smartphone kopiert werden. Haben Sie die Oculus App erfolgreich installiert, können Sie das Smartphone einfach über die USB-Schnittstelle an einem PC oder Laptop anschließen. Öffnen Sie jetzt den Datei-Browser und wählen in Ihrem Smartphone den Ordner „Oculus“ aus. Hier erstellen Sie einfach einen neuen Ordner mit dem Namen „360Videos“, in den Sie Ihre Dateien reinkopieren müssen. Sollte bei Ihnen ein Dialog mit Dialog angezeigt werden, indem Windows nachfragt, ob die Datei verschoben werden soll, bestätigen Sie diesen mit „Ja“ Falls Windows nachfragt, ob das Video konvertiert werden soll, schließen Sie das Fenster mit „Nein“
Sobald Ihre Videos kopiert wurden, können Sie das Smartphone vom PC trennen und mit der Gear VR verbinden. Jetzt können Sie in der Oculus-App den entsprechenden Video-Player herunterladen und Ihre eigenen Videos in der Oculus App anschauen.


So geben Sie 360° Videos von YouTube wieder

Die Gear VR ist ein kooperatives Produkt von Samsung und der Facebook-Tochter Oculus. Da YouTube ein Service von Google ist und sich Facebook und Google nicht sonderlich gern haben, gibt es keine offizielle App, mit der YouTube Videos auf der Samsung Gear VR wiedergegeben werden können. Dennoch gibt es einen relativ einfachen Weg, um trotzdem die riesige Content-Quelle YouTube zu nutzen. Der kleine Umweg führt über den offiziellen Internet-Browser der Gear VR. Den Samsung Internet für Gear VR Browser können Sie hier herunterladen.
Mit dem Browser können Sie jetzt ganz bequem auf YouTube surfen und die gewünschten 360-Videos starten. Um den Clip in Virtual Reality sehen zu können, muss man auf dem Icon unten rechts im Bild auf Vollbild-Modus wechseln. Oben im Bildschirm erscheint jetzt der Menüpunkt „Modus“. Schauen Sie diesen Punkt an und tippen Sie auf das Touchpad der Gear VR. Es wird Ihnen eine Reihe an Bildmodi angeboten und Sie können das passende für Ihr Video auswählen