| Rubrik: Hardware | Autor: F. Hasselberg

Oculus Rift mieten - mit Gaming Laptop und Oculus Touch

Hier direkt mieten: Oculus Rift, weitere VR-Brillen



Direkt Anfragen: Oculus Rift leihen

So einfach lassen sich Ihre Kunden beeindrucken. Mit High-End Virtual Reality von Oculus: Mieten Sie die Oculus Rift für Ihren nächsten Firmenauftritt. Viele Unternehmen haben die Rift bereits erfolgreich eingesetzt, um Ihren Kunden auf dem Messestand ein beeindruckendes Erlebnis zu bieten.

Wir zeigen Ihnen, worauf es ankommt und was die Unterschiede zur Samsung Gear VR und HTC Vive sind.

Was ist die Oculus Rift?
Die Virtual Reality Brille Rift von Oculus sind bekannt als Vorreiter in Sachen VR. Facebook-Gründer Marc Zuckerberg übernahm das Unternehmen bereits 2014 für rund 2 Milliarden Dollar, um die Technologie VR weiter voranzutreiben. 2013 erschien bereits die Entwickler-Brille von Oculus, die Oculus Rift. Im Januar 2016 wurde die erste Marktreife VR-Brille für Endkunden präsentiert, die es seit Frühling 2016 zu kaufen gibt.

Wie funktioniert die Oculus Rift?
Die Brille funktioniert nur in Kombination mit einem leistungsstarken Desktop-Computer oder der Xbox. Laut Hersteller kommen dafür ausschließlich nur Windows-Laptops in Frage, da selbst der teuerste Apple Rechner nicht Anforderungen für eine einwandfreie Übertragung erfüllt. Bei uns mieten Sie die Oculus Rift standartmäßig mit einem speziell optimierten Dell Alienware Gaming Laptop. Die 360°-Brille wird mittels HDMI und USB am Rechner angeschlossen und kann dort konfiguriert werden. Wer eine störungsfreie Wiedergabe von VR-Inhalten wie Spielen oder Videos benötigt, der sollte laut Oculus VR einen Rechner mit folgenden Mindestanforderungen nutzen:

Grafik: NVIDIA GTX 970 / AMD 290 oder besser
CPU: Intel i5-4590 oder besser
Arbeitsspeicher: 8GB+ RAM
Betriebssystem: Windows 7 SP1 oder neuer
Anschluss: 3x USB 3.0, 1x USB 2.0
Anschluss: HDMI 1.3

Wie richtet man die Oculus Rift ein?

Die Oculus Rift lässt sich relativ einfach einrichten, da Oculus den Prozess so gut und einfach gestaltet hat, dass man keine quasi Fehler machen kann. Als erstes muss die Oculus an den Laptop angeschlossen werden. Die Rift-Brille hat jeweils einen USB- und einen HDMI- Anschluss, welche man einfach mit dem Laptop verbinden muss. Wichtig dabei ist, für das USB-Kabel den USB 3.0 Anschluss zu nehmen. Diesen erkennt man anhand der blauen Farbe. Sie benötigen jetzt noch einen zweiten USB 3.0 Port, um den Tracking-Sensor anzuschließen. Haben Sie diese Sachen angeschlossen, kommt noch das Gamepad, welches Oculus in Form eines Xbox 360-Controller bereitgestellt hat. Um das Gamepad anzuschließen, brauchen Sie einfach nur den Wireless-Adapter in einen weiteren freien USB-Port stecken. Dieser muss kein USB 3.0 Port sein.


Wenn Sie die Oculus bei uns mieten, überspringen Sie gleich den nächsten Absatz.
Sind alle Sachen angeschlossen, öffnen Sie den Browser und geben die folgende Adresse in das Suchfeld ein: oculus.com/setup. Hier finden Sie den Download für Setup-Programm der Oculus Rift. Sobald die Software runtergeladen ist, werden Sie vom Client gebeten, ein Nutzerkonto anzulegen. Das ist notwendig um die Oculus benutzen zu können. Nachdem das Konto erstellt ist, beginnt die Software mit dem rund 850 MB großen Download der Treiber.

Jetzt können sie die Oculus Software starten. Mieten Sie die Rift bei uns, können Sie auch die vorinstallierte Steam VR Software parallel starten für zusätzlichen Content. Der Rest des Setups ist leicht und wird Schritt für Schritt erklärt. Der Prozess erklärt genau, was wo platziert und wie genutzt werden soll. Sobald alles fertig kalibriert ist, können Sie die Brille aufsetzen und mittels der Fernbedienung die Texthinweise überspringen. Im Anschluss daran geht es schon los mit den ersten VR-Beispielen, die in beeindruckender Form die Leistung des Headsets demonstrieren. Schauen Sie sich diese Beispiele in jedem Fall an, es lohnt sich nämlich.
Im Anschluss können Sie im Store stöbern und sich nach geeignetem Content umschauen. Wenn Sie bei uns die Oculus rift leihen, ist die Software bereits vorinstalliert. Zusätzlich finden Sie auf unseren Geräten auch den Steam VR Shop für zusätzlichen Content vorinstalliert.

Braucht man einen teuren Gaming-Rechner für die Oculus Rift?
Kurz und knapp: Ja! Die oben genannten Angaben sind die Mindestanforderungen vom Hersteller. Wer die Oculus Rift nutzen möchte, brauch also einen Rechner, der mindestens diese Anforderungen erfüllt. Andernfalls lässt sich die Rift nicht installieren und Einrichten

Was sind die Unterschiede zur Samsung Gear VR
Während die Rift ein integriertes 7 Zoll Display hat, nutzt die Gear VR Brille ein Smartphone als Display. Kompatibel sind hier aktuell die neuesten 5,7 Zoll Samsung Galaxy Modelle S6 und S7 (auch Edge), sowie das Galaxy Note 5. Damit erklärt sich auch direkt der größte Unterschied der beiden VR-Brillen: Die Samsung Gear VR muss nur zum Aufladen an ein Kabel angeschlossen werden. Die Oculus Rift dagegen muss während des Streamings von Inhalten mit einem Rechner verbunden sein. Somit hat die Gear VR grade für den Einsatz auf der Messe einen entscheidenden Vorteil. Preislich ist die Gear VR ebenfalls im Vorteil, da hier kein zusätzlicher High-End Computer benötigt wird. Doch auch einen Nachteil hat die Gear VR im Vergleich zur Rift: Die Bildqualität der Oculus-Brille ist besser als beim Samsung Modell. Der Grund hierfür liegt jedoch auf der Hand, wenn man bedenkt, dass die Daten hier nicht von einem kleinen Smartphone, sondern einem sehr leistungsstarken PC verarbeitet werden. Und einen weiteren Vorteil bietet die Oculus Rift: Brillenträger kommen bei der Samsung Gear VR etwas zu kurz, da hier kein Platz mehr für die Sehhilfe ist. Abhilfe schafft hier ein Drehrad, mit dem die Schärfe eingestellt werden kann. Bei der Rift wurde genug Platz gelassen, damit auch Sehhilfen während der Nutzung getragen werden können.


Was empfehlen wir für Imagefilme und Produktpräsentationen?
Wir empfehlen grundsätzlich hierfür die Samsung Gear VR, da diese Brille deutlich mehr Mobilität mitbringt und auch kostengünstiger ist. Das Einrichten der Gear VR funktioniert spielend leicht und die ersten Inhalte sind schnell verfügbar. Eigene Videos, Bilder und Spiele können durch jeden Laien auf das Smartphone übertragen werden und so durch die VR-Brille wiedergegeben werden.
Wer hochwertige Games und sehr Anspruchsvolle Videos präsentieren möchte (und etwas mehr investieren kann), der kann natürlich auch auf die Oculus Rift zurückgreifen.

Wie sind die Unterschiede zur Vive?
Die HTC Vive ist ähnlicher zur Rift und benötigt ebenfalls einen High-End-Computer zur Nutzung. Die Rift liefert im Vergleich das bessere und sauberere Bild und hat einen integrierten Kopfhörer. Außerdem ist sie leichter und schneller einzurichten und hat weniger Zubehör als die HTC Vive.
Doch die HTC Vive hat durch das umfassende Tracking des Nutzers in Sachen VR-Erlebnis die Nase vorn. Wer also über ausreichend Platz (5 x 5m) verfügt und seine Kunden ein richtiges VR-Erlebnis bieten möchte, der sollte über einen Einsatz der Vive nachdenken. 2 sogenannte "Lighthouses", die den Anwender auf Schritt und Tritt verfolgen, werden in jeweils einer Ecke des Raumes positioniert und ermöglichen so eine Nutzungsfläche von 5 x 5 Metern. Stellen Sie sich Ihre Kunden vor, die in Virtual Reality zum Beispiel auf einen Abgrund zulaufen oder durch fantastische Szenerie laufen. Sie Sollten bei einem Einsatz mit Kunden allerdings versuchen, das Kabel an der Decke zu befestigen, um eine Stolperfalle zu vermeiden.

Woher bekomme ich Content?
Es gibt inzwischen Massen an Inhalten, die Sie auf der Oculus Rift präsentieren können. Der Oculus Store ist gefüllt mit Games und Videos, die kostengünstig und teilweise sogar kostenfrei genutzt werden können. Wer eigene Inhalte präsentieren will, findet im Netz eine Fülle an 360 Kameras, mit denen man selbst Videos und Bilder in 360 Grad aufnehmen kann. Wer professionelle Image-Filme darstellen möchte wird ebenfalls im Netz fündig. Gern empfehlen wir Ihnen auch Unternehmen, die sich auf die professionelle Entwicklung von VR-Content für Unternehmen spezialisiert haben.